Sprühgranulieren
Sprühgranulieren

Sprühgranulieren: Schicht um Schicht
schonend getrocknet.

Beim Sprühgranulieren wird ein Granulationskeim von mehreren Granulationsschichten um-
schlossen. Die Schichten entstehen beim Trocknen gelöster Feinstoffe aus einer Sprühflüssigkeit, die im Wirbelschichtbett aufgetragen wird. Das Resultat ist ein staubfreies Granulat, das sich zudem durch eine kompakte und feste Struktur auszeichnet.

Mehrwert durch Sprühgranulieren

Schonende Trocknung hitzeempfindlicher Rohstoffe

Im Gegensatz zur Sprühtrocknung ist die Verweildauer des Produktes im Wirbelbett frei wählbar. Dadurch kann die Sprühgranulation von temperaturempfindlichen Produkten bei sehr niedrigen Temperaturen realisiert werden. Restfeuchte und Korngröße sind individuell einstellbar.

Verbesserte Produkteigenschaften

Beim Sprühgranulieren entstehen Granulate mit einer runden, kompakten Struktur. Sie zeichnen sich durch beste Rieselfähigkeit, höhere Schüttdichte und engere Korngrößen-
verteilung aus. Ihre einstellbare Beschaffenheit vereinfacht die Weiterverarbeitung.

Maßgeschneiderte Granulate

Beim Sprühgranulieren mit der Wirbelschicht-Technologie haben Sie die freie Wahl: Restfeuchte, Korngröße und Feststoffgehalt lassen sich genau justieren.

Staubfreie Granulate

Bei reizenden Wirkstoffen, wie z.B. Enzymen, tragen die staubfreien Granulate maßgeblich zum Mitarbeiterschutz in der Weiterverarbeitung bei.

Sprühgranulieren

Wie Sprühgranulieren Ihre Produkte veredelt
  • Hohe Endaktivität durch geringe Temperaturschädigung
  • Beste Dispergierbarkeit in Flüssigkeiten
  • Sehr gute Rieselfähigkeit und Dosierbarkeit
  • Verbesserte Tablettierbarkeit
  • Keine Entmischung von Einzelkomponenten
  • Staubfrei und abriebfest
  • Enge Korngrößenverteilung
  • Höhere Schüttdichte

Produktbeispiele

  • Excipients
  • Enzyme
  • Vitamine
  • Omega-3
  • Natürliche & synthetische Farbstoffe
  • Pflanzenextrakte
  • Proteinhydrolysate
  • Fermentationsprodukte